Sie sind hier:

Lagerung von Bio-Käse

So gelingt die Käseplatte

So schneide ich den Käse richtig

Suchen nach:

Allgemein:

Startseite

Anderl-Hofladen

Preise

Lohnkäsen

Messen

Münzen

Videos

Media

Unsere Milchlieferanten

Stellenangebote

ecoinform

Kontakt

AGB´s

Impressum

Sitemap


Käseplatten - einfach oder festlich, rustikal oder elegand - sind zu vielen Anlässen beliebt.
Bio-Käse auf Zimmertemperatur bringen. Die ideale Genusstemperatur für Käse beträgt ca. 20° bis 22°C. Daher den Käse mindestens eine Stunde vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen und auf Raumtemperatur bringen.

Grundsätzlich gelten für jede Käseplatte folgende Regeln:
Für Käse als Hauptgericht - etwa zum Wein oder Bier - rechnet man 200 bis 300g Käse pro Person, für eine Kinderplatte reichen etwa 100g pro Kind. Für ein kaltes Buffet plant man 80 bis 100g Käse pro Person und als Menü-Gang 50 bis 80g für jeden Gast.

AUF EINER KÄSEPLATTE sollten würzige und milde Sorten vertreten sein. Durch die Vielfalt der verschiedenen Sorten kann sogar eine einfache Käseplatte zu einem kulinarischen Höhepunkt werden. Da genügen oft schon drei bis vier Stück mit verschiedenen starkem Aroma, dekoriert mit Weintrauben oder Oliven.
Gut passt z.B. ein aromatischer Hartkäse, ein milder Weichkäse mit Weißschimmelrinde, also Brie oder Camembert, und ein würziger Ziegenfrischkäse mit Kräutern. Dabei kommen stark duftende Exemplare immer unter eine Käseglocke, damit sie nicht den ganzen Raum mit ihrem Aroma ausfüllen.

Käseplatten, einfach oder festlich, rustikal oder elegant - sind zu vielen Anlässen beliebt. Auf kalten Buffets stehen sie mit im Mittelpunkt und als Begleiter zum Wein oder Bier sind sie ideal. Und wer kann schon einer schön arrangierten Käseauswahl zum Abschluss eines feierlichen Menüs widerstehen? Man kann aber auch thematische Platten kreieren, auf denen sich nur Ziegenkäse oder nur Sorten aus einem Land oder einer Region finden.

Wichtig ist, dass immer milde und würzige Käse vertreten sind, denn Gäste haben unterschiedliche Geschmäcker. Und unterschiedlich viel Hunger: Im Durchschnitt rechnet man bei einer Käseplatte mit 70 Gramm Käse je Person, wenn sie als Vor- oder Nachspeise dient und mit 200 Gramm bei einer Hauptmahlzeit. Dazu gibt es reichlich Brot, Butter und je nach Geschmack sauer eingelegtes Gemüse, frische Trauben, Birnen oder Äpfel und Pellkartoffeln. Das passende Getränk dazu ist Wein.

Generell gilt: Je aromatischer der Käse, desto kräftiger und vollmundiger sollte der Rebensaft dazu sein. Weine aus der Herkunftsregion des Käses harmonieren besonders gut. Und wie für einen guten Rotwein gilt auch für Käse: Vor dem Servieren lüften, damit er sein Aroma voll entfalten kann.